Die Würstel

Biologische Qualität aus dem Alentejo

Unser Partner: Herdade do Freixo do Meio

Die Würstel werden in der "Herdade do Freixo do Meio" hergestellt, einem  vielfach ausgezeichnetem Vorzeigebetrieb in Sachen biologischer Landwirtschaft.

 

In der Metzgerei wird ausschließlich das Fleisch eigener Tiere verarbeitet. Auf dem riesigen Gelände lebt das Vieh quasi in absoluter Freiheit.

 

Neben der Lebensmittelproduktion zählen Studien- und Ökotourismus zu den Aufgabenbereichen. Um mehr über den Betrieb und sein vielfältiges Angebot zu erfahren besuchen Sie die Homepage.

 

www.herdadedofreixodomeio.com

Warum bio?

 

Weil’s gesünder ist und besser schmeckt!

 

Die Vorteile von biologischen Würsteln sind:

  1. Kein Phosphat: Phosphat ist ein Lebensmittelzusatz der ein Gesundheitsrisiko darstellt. In der Fleischverarbeitung wird es zur Erhöhung der Wasserbindekapazität eingesetzt. Bei der Produktion von Wurstware garantiert es die Koagulation von Fleisch, Wasser und Fett, und ermöglicht so eine knackige Konsistenz. Außerdem kann so die verwendete Wassermenge gesteigert und die Kosten verringert werden.

  2. Viel Vitamin C: Um die gewünschte Konsistenz zu erreichen ersetzen wir Phosphat durch Askorbinsäure, also quasi pures Vitamin C.

  3. Weniger Fett: Die Verwendung von Fett ist limitiert, da die Wasser- und Fettbindefähigkeit bei Verwendung von Askorbinsäure geringer ist als von Phosphat.

  4. Besserer Geschmack: Die Zugabe von Wasser ist nur reduziert möglich, dadurch schmecken unsere Würstel tatsächlich nach reinem Fleisch!

  5. Weniger Nitrit-Pökelsalz: durch das Nitrit-Pökelsalz erhalten die Würstel ihre typische Farbe. Da übermäßiger Konsum ein Gesundheitsrisiko darstellt ist die Verwendung bei biologischer Produktion eingeschränkt.

  6. Glückliche Tiere und nachhaltige Produktion: Das Vieh der Herdade do Freixo do Meio lebt quasi in absoluter Freiheit und ernährt sich davon, was die Natur zu bieten hat.

Produktion

 

Wer immer schon einmal wissen wollte, wie Frankfurter und Co. produziert werden, den wird unsere kleine Bilderserie interessieren.

 

Für alle anderen gilt, frei nach Bismarck: "Gesetze und Wurst haben eines gemeinsam, man sollte lieber nicht wissen wie sie gemacht werden..."

© Maria Fuchs, Unipessoal Lda. - All rights reserved